Lichttext November 2023

Lichttext November 2023

Muschelsaal Büsum

Beeindruckende Muschelmosaike zieren alle Wände des Restaurants Kolles Alter Muschelsaal in Büsum. Rund 100.000 Schnecken- und Muschelgehäuse aus allen Weltmeeren wurden hier künstlerisch verarbeitet und das schon vor über 100 Jahren, als das edle Fischlokal noch eine alte Fischerkneipe war.

01_Buesum_Muschelsaal

Die immer wieder neu kombinierten Muscheln stellen Schiffe dar, Blumen, Kreise, Rahmen und schmücken sogar die Wanduhr. Einmal im Jahr würden sie vorsichtig einzeln per Hand gereinigt, erzählt uns Inhaber Karl-Heinz Kolle, der mit seinem Sohn Erik das Restaurant und Hotel bereits in dritter und vierter Generation betreibt. Auf ihrer Speisekarte finden sich saisonale und regionale Spezialitäten von Holsteiner Matjesfilets bis Dithmarscher Grünkohl. Unsere kleine Gruppe, die einen Geburtstag feiert, schlemmt Schollenfilet, Damhirsch und Krabben, aber für mich geraten Essen und Anlass bei dieser geschichtsträchtigen Kulisse fast in den Hintergrund.

02_Buesum_Muschelsaal

Meine Augen wandern immer wieder zu den Muschelbildern und zu einer weiblichen Galionsfigur, die auf faszinierende Weise den hinteren Bereich des Lokals dominiert. 1907 wurde sie verschmutzt und bewachsen am Strand von Amrum angespült und von Fischern nach Büsum gebracht. Seitdem ist ihr Platz nicht mehr auf dem Meer am Bug eines Schiffes, sondern an Land an der Wand eines Restaurants. Wilhelmina wird die gut gekleidete Dame aus Holz genannt, auch weil Besucher immer wieder Ähnlichkeiten zur Königin Wilhelmina bestätigen, die 1890 bis 1948 die Niederlande regierte.

03_Buesum_Muschelsaal

Wilhelmina hat ihren neuen Platz eingenommen – von der Beschützerin eines Segelschiffes zur Königin eines Muschelsaals. Wie schön, dass selbst Holzfiguren nicht auf ihre Rolle festgelegt sind und ihre Bestimmung im Laufe ihres Lebens noch mal ändern können. Be flexible.

Text und Fotos: Petra Nickisch-Kohnke, November 2023


Zur alten Post

Ein weiteres Traditionslokal im Nordseeheilbad Büsum ist das Restaurant und Hotel Zur alten Post, das seit 1889 besteht. Neben Anklängen aus seiner langen Historie gibt es auch sehr viel Neues und Modernes in den Gasträumen und auf den Tellern zu entdecken. Spannend: die Weinkarte, die auch auf deutsche Bio-Jungwinzer setzt.