Lichttext Februar 2021

Lichttext Februar 2021

Winter-Landart

Es kommt der Moment im monatelangen Lockdown, in dem simples Spazierengehen auf einmal langweilig wird. Was tun? Ich erinnerte mich an meine Liebe zur Landart. Von nun an hielt ich jede Spazierrunde Ausschau nach verfügbarem und verwendbarem Naturmaterial, das ich in Naturkunst umwandeln könnte. In Stofftaschen und alten Marmeladengläsern sammelte ich es ein. So landeten Haufen von Tannenzapfen, kleine Stöckchen und vertrocknete Blüten zur Vorsortierung in meinem Wohnzimmer, um sie später mit einer konkreten Umsetzungsidee wieder mit raus in den Schnee zu nehmen.

Lichttexte_Landart_Schnee_kl

Was für eine wundervolle kreative Beschäftigung! Und komplett umweltfreundlich. Ich brauche keine Kleber, Lacke oder sonstige bedenkliche Zutaten für meine kurzlebigen Kunstwerke, sondern greife auf das zurück, was der Wald und der Garten vor meiner Haustür im Moment bieten. Selbst im Winter ist das erstaunlich viel. Trotzdem würde ich am liebsten schon morgen mit bunten Blüten und Blättern weitermachen und kann den Frühling kaum erwarten. Mein Material kann ich schließlich nicht einfach im Internet bestellen, sondern muss ausharren, bis die Natur frisches Grün nachliefert. Was sie auch ganz selbstverständlich macht – und dazu noch gratis. Ich danke!

Text und Foto: Petra Nickisch-Kohnke, Februar 2021


Instagram-Landart

Vergängliche Kunst kann man nur auf einem einzigen Weg festhalten – durch Fotos. Zum Glück, denn so konnte ich auf Instagram phantastische Werke finden und mit den Bildern auf meinem eigenen Account Lichttexte_Landart hoffentlich auch andere Menschen inspirieren.